Skip to content

Ford erweitert mit dem neuen Ford Explorer Timberline die Palette der SUV und stellt damit den geländegängigsten Explorer aller Zeiten vor

2021 Ford Explorer Timberline

DEARBORN, Michigan, 5. Mai 2021 – Mit dem neuen Explorer Timberline – dem geländegängigsten Explorer aller Zeiten – löst Ford sein Versprechen ein, noch robustere SUVs und Trucks anzubieten. Der erste Ford-SUV der Timberline-Serie wurde entwickelt, um den Kunden noch mehr Offroad-Fähigkeiten für Wochenendabenteuer mit Familie und Freunden zu bieten.  

Der Explorer Timberline ist der jüngste Neuzugang in Amerikas meistverkaufter SUV-Baureihe aller Zeiten. Als siebter neuer robuster SUV oder Lkw, den Ford seit 2019 auf den Markt gebracht hat, gesellt sich der Explorer Timberline zu den brandneuen zwei- und viertürigen Bronco und Bronco Sport, dem brandneuen F-150 Raptor und der Tremor-Reihe von Ford Trucks – Ranger Tremor, F-150 Tremor und F-Series Super Duty Tremor.

"Ford liefert mit dem Timberline noch leistungsfähigere SUVs. Verbraucherdaten haben uns gezeigt, dass Kunden heute mehr denn je nach draußen wollen, um mit Freunden und Familie die Natur zu erkunden", sagte Kumar Galhotra, President, Americas & International Markets Group, Ford Motor Company. "Der Timberline trifft einen neuen Nerv bei jenen Kunden, die eine optimale Kombination aus ausreichend Platz für die Passagiere, angemessener Geländetauglichkeit und guten Fahreigenschaften in der Stadt suchen."

Der zweite wichtige Trend sind Daten, die zeigen, dass die Menschen heute mehr Aktivitäten und Abenteuer im Freien unternehmen als vor der Pandemie. Vierzig Prozent aller befragten Amerikaner geben an, dass sie seit Beginn der Pandemie mehr Zeit im Freien verbracht haben.

Zuverlässigkeit im Offroad-Bereich

Die Offroad-Fähigkeiten des Explorer Timberline beginnen mit dem serienmäßigen intelligenten Allradantrieb von Ford. Dieses System passt das Drehmoment zwischen den Rädern automatisch an die Bedingungen und die Eingaben des Fahrers an, um die beste Traktion zu erzielen – und liefert ein präventives Drehmoment, bevor die Räder durchdrehen.

Neu im Explorer Timberline ist das Torsen®-Sperrdifferenzial an der Hinterachse, das das Drehmoment automatisch an das Rad mit der besten Traktion weiterleitet und ein Durchdrehen des anderen Rades verhindert, um das Fahrzeug in der gewünschten Spur zu halten.

Das serienmäßige Terrain Management System verfügt über sieben Fahrmodi – einschließlich Trail und Tiefschnee/Sand -, die der Fahrer je nach Straßen- oder Wegebedingungen auswählen kann. Die serienmäßige Bergabfahrkontrolle ermöglicht es dem Explorer Timberline, eine konstante Geschwindigkeit zwischen 3 – 20 km/h beizubehalten, sodass sich der Fahrer auf das Lenken bei unebenen Abfahrten konzentrieren kann.

Der Explorer Timberline bietet mit seinen serienmäßigen Unterfahrschutzplatten aus Stahl ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit. Der Unterbodenschutz beginnt unter der Front, setzt sich unter dem Motor und dem Getriebe fort und reicht bis zum Heck – alles zum Schutz wichtiger Komponenten und um den Kunden mehr Sicherheit beim Fahren im Gelände zu geben. Lenkung, Stabilisatoren und Federn sind speziell auf den Timberline abgestimmt – einschließlich einer exklusiven vorderen Rückstoßfeder, die plötzliche Stöße im Gelände verhindert.

Der Explorer Timberline erhöht die Fahrhöhe um 0,8 Zoll dank einer Kombination aus robusteren, geländetauglichen Hochleistungsstoßdämpfern – die ursprünglich für den Explorer Police Interceptor entwickelt wurden – und hochflankigen Bridgestone Dueler P265/65R-18-Geländereifen mit einem Profil, das ein Gleichgewicht zwischen Traktion im Gelände und Laufruhe auf der Straße herstellt. Zusammen mit der einzigartigen Front- und Heckschürze ergibt sich ein Böschungswinkel von 23,5 Grad und ein maximaler Böschungswinkel von 23,7 Grad sowie eine minimale Bodenfreiheit von 8,7 Zoll für die Fahrt auf unbefestigten Straßen und unebenen Wegen.

Der Explorer Timberline verfügt über einen 2.3L EcoBoost®-Motor mit 300 PS und einem Drehmoment von 422 Nm, der mit einem 10-Gang-Automatikgetriebe kombiniert ist. Für Kunden, die Wohnmobile, ATVs und Boote zu ihren Abenteuern ziehen müssen, bietet das serienmäßige Class III Trailer Tow Paket eine Anhängelast von 2400 kg.

Stärkeres, leistungsfähigeres Erscheinungsbild

Der Explorer Timberline kommt in der neuen Außenfarbe Forged Green Metallic auf den Markt. Alle Modelle verfügen über eine abgedunkelte Umrandung der Scheinwerfer und Rückleuchten und ein schwarzes Ford-Oval sowie Timberline-Plaketten an den C-Säulen und der Heckklappe. Ein Satz Red Ember-Abschlepphaken an der Front ist für 150 Prozent des Gesamtgewichts ausgelegt. Bridgestone Dueler P265/65R-18-Geländereifen umgeben hochglanzlackierte Aluminiumfelgen mit einem gelaserten Timberline-Logo.

Der Timberline ist mit LED-Nebelscheinwerfern ausgestattet, die nachts auf der Straße und im Gelände die Strecke ausleuchten. Der dunkle Kühlergrill in der Farbe Carbonized Gray ist bereits mit einem Kabelbaum für die vom Händler installierten Ford Performance-Zusatzscheinwerfer ausgestattet, die mit einer Leistung von 160.000 Candela die nächtlichen Wege ausleuchten, was der 2,5-fachen Helligkeit der Explorer Timberline-Fernlichtscheinwerfer entspricht. 

Die Innenausstattung in Deep Cypress ergänzt das Exterieur des Explorer Timberline mit einem Dachhimmel in Ebony, einer Dachkonsole, A-, B- und C-Säulenverkleidung, Haltegriffen, Visieren und einer Schiebedachblende. Der Innenraum ist mit einer Stone Mesh-Instrumententafelapplikation, dem unverwechselbaren Satin Silver Twilight auf der Mittelkonsole, der Lenkradeinfassung und der Türarmlehnenverkleidung, Deep Cypress-Türverkleidungseinsätzen, Deep Tangerine-Nähten auf den Sitzen, dem Lenkrad und der Türverkleidung sowie Timberline-Logos auf den Vordersitzen ausgestattet.

Der Timberline verfügt über Ausstattungsmerkmale, die den Innenraum des Wagens schützen und das Fahrerlebnis verbessern. Die serienmäßigen Gummifußmatten halten den Teppich bei Offroad-Abenteuern sauber, während die ActiveX-Sitzverkleidung mit Stoffeinsätzen leicht abzuwischen ist und verhindert, dass die Insassen auf unebenem Gelände im Sitz verrutschen. Beheizbare Vordersitze und ein beheizbares Lederlenkrad sorgen für zusätzlichen Komfort bei kaltem Wetter.

Der Timberline ist serienmäßig mit den Technologien Co-Pilot360™ und Co-Pilot360 Assist+ ausgestattet, zu denen die intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop-and-Go und Verkehrszeichenerkennung, die Spurhaltefunktion, der Ausweichlenkassistent und die sprachgesteuerte Touchscreen-Navigation gehören. Eine serienmäßige 360-Grad-Kamera zeigt Hindernisse in der Umgebung des Fahrzeugs an, während eine Frontkamera eine Ansicht bietet, die beim Überwinden eines Hügels im Gelände nützlich ist.

Individuell für Ihr Abenteuer

Für jedes Abenteuer bietet Ford drei Outfitters-Pakete an – Outfitters SkyBox, Outfitters MegaWarrior und Outfitters FrontLoader. Alle drei Pakete kombinieren Allwetter-Fußmatten, Querträger und das ausgewählte Yakima-Dachzubehör, damit die Kunden noch mehr Ausrüstung mit auf ihr nächstes Abenteuer nehmen können.

Der Ford Explorer Timberline 2021 ist ab sofort bestellbar und kommt im Sommer zu den Ford-Händlern.